Basisdemokratisch, ökologisch, sozial und gewaltfrei ... bleiben die Säulen für grüne Politik in Hagen. Die Umsetzung dieser Wertvorstellungen erfordert konkretes Handeln. Wir sind kritisch gegenüber gesellschaftlichen Strömungen und bleiben unbequem in der eigenen Partei.

Werbung für rechtspopulistische Veranstaltung überschwemmt Hagen

Den Grünen in Hagen ist eine Einladung vom „Verein zur Förderung des politischen Dialogs“ zu einem „Alternativen Wissenskongress“ in Witten ins Haus geflattert. Doch hinter dem harmlosen Titel verbirgt sich eine Veranstaltung, von deren Referenten sich sogar die örtliche AfD halbherzig  distanziert hat.
Dazu erklärt der grüne Kreisverbandssprecher Frank Steinwender:

Sozial AG

Am: 
17. Dezember 2014 - 18:00 - 17. Dezember 2014 - 20:00

Treffen Grüne Frauen Hagen

Am: 
15. Dezember 2014 - 16:30 - 15. Dezember 2014 - 18:00

Bei diesem Treffen im Kreisverbandsbüro Goldbergstraße 17 soll weiter in die Planung der Aktivitäten für das neue Jahr eingestiegen werden.

Sitzung des Kreisverbandsvorstandes

Am: 
10. Dezember 2014 - 18:00 - 10. Dezember 2014 - 20:00

Grüne mahnen fundierte Entscheidung zur Wasserversorgung an

Den Grünen liegt die Trinkwasserversorgung in Hagen als Teil der Daseinsvorsorge am Herzen. Daher ist nicht nur die Wirtschaftlichkeit, sondern vor allem die Einflussmöglichkeit auf die Qualität des Wassers ein wichtiges Entscheidungskriterium für eine zukünftige Lösung. Zu viele Fragen sind noch offen, meinen Die Grünen nach einem intensiven Diskussionsabend zur Zukunft des Trinkwassers in Hagen. Daher fordern sie weitere Informationen und mehr Beratungszeit für die Ratsmitglieder.

25.11. - Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen

Am: 
25. November 2014 - 15:00 - 25. November 2014 - 16:00

Ort: Rathaus Hagen, anschließend Zug zum DGB-Haus

Was wird aus dem Hagener Trinkwasser?

Am: 
2. Dezember 2014 - 19:00 - 2. Dezember 2014 - 21:00

Ort: KV Hagen, Goldbergstraße 17                                                                                  

GRÜNE: Jetzt gilt´s – Westöffnung des Hauptbahnhofs muss her!

„Eine ausgezeichnete Nachricht!“ kommentiert der grüne Fraktionssprecher Joachim Riechel die angekündigte Rundum-Sanierung des Hagener Hauptbahnhofs. „Nun darf aber nicht die Riesenchance verschlafen werden, im Zuge dieses Umbaus auch die lange geforderte rückwärtige Öffnung zur neuen Bahnhofshinterfahrung zu realisieren. Die Anbindung der dort entstehenden neuen Gewerbeflächen hat ebenso Priorität wie die Verzahnung mit anderen Verkehrsträgern: Dort könnte neben Parkflächen für Pendler und Carsharing endlich auch eine Fahrradstation und ein zentraler Fernbushaltepunkt entstehen.“

Urteil gegen Steinbrucherweiterung: GRÜNE sehen sich bestätigt

Fraktionssprecherin Pfefferer: Eine Folge aus dem Zuständigkeitschaos
 

„Das war abzusehen“, kommentiert die grüne Fraktionssprecherin und Hohenlimburger Bezirksvertreterin das Urteil des OVG Münster, in dem der städtische Genehmigungsbescheid für die Erweiterung des Hohenlimburger Steinbruchs auf Iserlohner Stadtgebiet aufgehoben wurde.

Ratssitzung 18.09.2014: GRÜNE beantragen Berichte zur Arzneimittelbelastung im Hagener Trinkwasser

Copyright Dieter Schütz/pixelio.deDatei im Anhang: In der aktuellen September-Ausgabe der Zeitschrift ÖKO-TEST wurde das Trinkwasser in 69 Städten auf Arzneimittelrückstände getestet. Das Hagener Wasser wies dabei deutliche Belastungen mit dem getesten Stoff Gadolinium - ein Bestandteil in Röntgenkontrastmitteln - auf. Die GRÜNEN beantragen hierzu Stellungnahmen des Wasserversorgers ENERVIE und des Umweltamtes.

Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Am: 
26. September 2014 - 18:00 - 26. September 2014 - 21:00

Ort: Ercosman's, Goldbergstraße 3

Mitgliederversammlung mit Irene Mihalic MdB

Am: 
18. September 2014 - 19:00 - 18. September 2014 - 21:00

Ort: KV-Geschäftsstelle Goldbergstraße 17

Lokal und europäisch: Widerstand gegen TTIP und CETA organisieren

Mit großer Mehrheit hat der Rat der Stadt Hagen hat die von den Grünen  eingebrachte Resolution gegen Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA beschlossen. Um den Widerstand auf allen Ebenen zu verknüpfen, soll als nächstes Unterschriftensammlung für die Europäische Bürgerinitiative "STOP TTIP" beginnen.

GRÜNE bedauern Ratsentscheid zum Derivatprozess

„Leider ist der Rat sich treu geblieben“, bedauert der grüne Fraktionssprecher Joachim Riechel den Beschluss, keine weiteren Schritte gegen die Verantwortlichen für Hagens Zinswetten-Verluste einzuleiten. „Natürlich war verantwortlich abzuwägen, ob man bei schlechteren Aussichten als vor 5 Jahren noch ein begrenztes finanzielles Risiko einzugehen bereit ist.

Ratssitzung 28.08.2014: GRÜNE wollen kommunale Daseinsvorsorge vor den internationalen Freihandelsabsichten schützen

Datei im Anhang: Auf EU-Ebene werden in Geheimverhandlungen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA vorbereitet, die die kommunale Selbstverwaltung im Bereich der öffentlichen Daseinsvorsorge auszuhebeln drohen. Die GRÜNE Ratsfraktion fordert den Hagener Rat auf, wie schon eine Reihe anderer Städte gegen die geplante Beschneidung seiner Rechte zu protestieren.

Inhalt abgleichen
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: